Sequoiafarm Kaldenkirchen Sequoiafarm Kaldenkirchen

Die Sequoiafarm im Kaldenkirchener Grenzwald

Der Park der Mammutbäume

Die Sequoiafarm Kaldenkirchen ist ein 35.635 Quadratmeter großes Arboretum mit wechselvoller Geschichte. Hier fand die erste systematische Anzucht und Selektion von Mammutbäumen in Europa statt.

Heute befinden sich dort 64 Jahre alte Bergmammutbäume, ein einmaliger Hain von Küstenmammutbäumen (2014: ca. 39 bis 40 m hoch), ferner Urweltmammutbäume sowie ungefähr 400 andere seltene Gehölzarten.



Der Park liegt im Kaldenkirchener Grenzwald, einem zur Stadt Nettetal (Niederrhein) gehörenden Landschaftsschutzgebiet und ist seit 2013 im Besitz von Sequoiafarm e.V., einem Verein, in dem sich einige Mammutbaumfreunde zusammengeschlossen haben, die sich um den Erhalt des Arboretums kümmern.

 

Dies ist eine private Website über die Sequoiafarm. Meine Eltern hatten sie einst aufgebaut. Gerne führe ich Besucher durch dieses heute einzigartige Gelände.

Erik Martin

Über diesen Weg gelangt man ins Innere des Parkgeländes.

 

(Die meisten Fotos dieser Website stammen von Michael Geller; einzelne von Ralf Baum, H.-D. Boos, Karola Winzer, Frank Otte, S. Mirdsson, Jochen Nieder und aus dem Foto-Archiv der Familie Martin. Die Fotos dürfen privat, nicht aber kommerziell genutzt werden.)

 

Kinder zählen die Jahresringe an einem großen Stamm auf der Sequoiafarm. (Foto: Micha Geller)
Herbststimmung mit dem Haus des Farmvogts im Arboretum.

Riesenmammutbäume

Im Bereich einer dicht stehenden Bergmammutbaum-Gruppe.
Ein Teil des Parks mit einer Bergmammutbaum-Gruppe.

Mehr über die Sequoiafarm

Esskastanien-Allee in der Nähe der Sequoiafarm

26. Sep 2014
Kommentar hinzufügen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erik Martin

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself erstellt.